Heilkräuter am Wegesrand

Wer kennt es nicht? Der Hals kratzt, und sofort landet ein Kräuterbonbon im Mund, um niemanden mit einem Husten zu verunsichern. Die heilenden Kräuter wachsen im Ricola-Schaugarten in Kandersteg, gedeihen aber auch im Simmental prächtig.

Ricola Kräutergarten (c) Ricola Group AG

Eine Wohltat für Körper und Geist

Die Schätze aus dem Erdinnern sind Gesundheitsoasen zum Entspannen, Geniessen und Genesen. Seit Urzeiten wird dem Wasser aus Mineral- und Thermalquellen eine reinigende, vorbeugende, ja, gar heilende Wirkung zugesprochen und für Bade- und Heilzwecke benutzt. In Baden, Lostorf und Yverdon-les-Bains sowie an der Mineralquelle von St. Moritz entstanden dank den Thermalquellen bereits in der Antike vielfältige Badekulturen, während im Mittelalter Thermen in Leukerbad oder Scuol entdeckt wurden.

Einfach nur staunen

Die Kursschiffe der Schweizerischen Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein AG (URh) verkehren auf der rund 50 km langen Strecke zwischen Schaffhausen und Kreuzlingen. Das «Hoheitsgebiet»...