Adelboden-Lenk-Kandersteg – Der Geschmack der «Züglete»

Am 21. August beginnen in der Destination Adelboden-Lenk-Kandersteg wieder die «à la Carte»-Genusswochen. Unter dem diesjährigen Motto «Alpabzug» folgen 16 Tage voller Kurse, Degustationen und Spezialmenüs.

Die Sommerferien sind vorbei – das gilt auch für Kühe. Nach der Sömmerungszeit auf den Alpen der Destination werden die Wiederkäuer dieser Tage nämlich langsam für den Abstieg ins Tal geschmückt. Das mag manchen wehmütig stimmen, aber: Wie die heimkehrenden Touristen bringen die Älpler und Tiere so manches Souvenir von der Baumgrenze mit. Grund genug für die Organisatoren der Kulinarik-Wochen «à la Carte», den Alpprodukten die diesjährige Event-Serie in Adelboden-Lenk-Kandersteg zu widmen.

Vom Ziegentrekking bis zum Countrykonzert
In den ersten beiden Wochen können Besucher nicht nur kosten, sondern auch gleich mit anpacken. Da wird etwa mit Ziegen gewandert oder an einem Kochkurs am Herd hantiert. Zudem kann an einem Workshop in Adelboden Kaffee geröstet werden. Musikalischer gehts derweil ein paar Kilometer nordöstlicher zu: Bei den Konzerten von Tom Lee und Lily Martin oder Engine und The Brees im Kiental lassen sich dabei auch Alpspezialitäten degustieren.

Gegen Ende der «à la Carte»-Wochen sorgen drei Adelbodner Gastgeber wiederum für eine grosse Auswahl an Leckerbissen. Abgerundet wird das Programm zudem von einer Bike-Tour oder einer Spissenwanderung zur Alp.

Ein E-Bike für «à la Carte»
Nebst den Events können Gäste in den 16 Tagen der Genusswochen auch auf durchgehende Angebote zurückgreifen: Vielerorts werden Alpprodukte vom Trockenfleisch bis zum Raclettekäse verkauft, lokale Restaurants bieten ausserdem Spezialmenüs an. Da es bei dieser grossen Auswahl auch grosse Distanzen zu überwinden gilt, wollen sechs Sportfachgeschäfte die Besucher mit E-Mountainbikes mobiler machen: Unter dem Stichwort «à la Carte» mieten Kunden die motorisierten Zweiräder bei ihnen um 20 Prozent günstiger.

Weitere Infos
www.meine-berge.ch/a-la-carte

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.