Bern – Eintauchen in die schönsten Freibäder der Region Bern

Was wären Sommerferien ohne den erfrischenden Sprung ins kühle Nass? Undenkbar. Die Region Bern ist mit ihren vielen Freibädern ein idealer Ort für Wasserratten. 

Sommer, Sonne, Wasser – das Schwimmen gehört in der warmen Jahreszeit zum Ferienalltag. Die Wasserdestination Bern begeistert mit zahlreichen Seen, Bächen, Wasserfällen – und natürlich den äusserst beliebten Freibädern. Grund zur Freude für die Wasserratten, die hier voll auf ihre Kosten kommen. Sei es in urbanen Freibädern direkt an der Aare, inmitten der idyllischen Berge im Berner Oberland oder an lauschigen Seen – im Sommer wird überall in Freibädern gebadet, geplanscht und Sonne getankt.

Das legendäre Freibad an der Aare

Das Lorraine-Bad ist beispielsweise legendär und gehört zur Stadt Bern wie der Rosengarten oder der Zytgloggeturm. Zudem ist das 1892 erbaute Freibad eines der ältesten der Schweiz – mit Becken, aber mit natürlicher Wasserspeisung. Die vielen Graffitis an den Mauern ringsherum geben dem Bad ein urbanes Flair. Zudem soll es hier die besten Pommes weit und breit geben. In der Hauptstadt ist Flussschwimmen mitten in der Altstadt sowieso der Volkssport Nummer 1. Von der Kornhausbrücke lässt es sich bis zum Lorrainebad treiben. Dann heisst es: Aussteigen und die schmucke Badi geniessen. Sie ist Beweis dafür, dass Schwimmen zum Alltag gehört – vor allem, wenn man so nahe am Wasser lebt. Auch die Tatsache, dass die Stadt bis heute darauf verzichtet, Eintrittsgeld für die Berner Freibäder zu verlangen, ist ein wichtiger Beitrag dazu. Übrigens: Wem Badeanzüge nicht behagen, hat im Lorrainebad auch Gelegenheit zum FKK-Sonnenbaden. Für Männer ist es sogar der einzige Ort in der Stadt Bern hierfür.

Badespass mit Alpenblick

Das «Gruebi» in Abdelboden derweil ist eine Institution – und bereits schon 90-jährig. Das Freibad vereint zwei Sehnsüchte: sommerlichen Badespass und alpine Wildnis. Die Leitmotive des architektonisch interessanten Bads sind Licht, Luft und Sonne. Die geometrischen Formen und expressiven Farben bilden einen beinahe surrealen Kontrast zu den umliegenden, teils weit in den Sommer hinein schneebedeckten Berggipfeln wie dem Wildstrubel-Massiv. Das kürzlich sanierte Freibad im Berner Oberland eignet sich hervorragend für ein unbeschwertes Baderlebnis in der Alpenwildnis mit sensationellem Rundblick.

So warm wie das Meer

Und in Interlaken lockt gar ein Naturstrandbad: das Burgseeli. Sein grosser Vorteil sind die stets warmen Temperaturen des Moorgewässers von bis zu 26 Grad – es kann somit locker mit den Wassertemperaturen des südlichen Mittelmeers mithalten. Dies ermöglicht denn auch Schwimmen bis in den September hinein. Umgeben von viel Grün und einer bezaubernd schönen Naturkulisse, lässt es sich in diesem Freibad herrlich entspannen. Zudem stehen in den Sommermonaten diverse Veranstaltungen auf dem Programm – von Vollmondschwimmen über Tanzveranstaltungen bis hin zu Bastel-Workshops für Kinder.

Hier ein Überblick der schönsten Freibäder in der Region Bern:

  • Gruebi-Bad, Adelboden
  • Bödelibad, Unterseen
  • See- und Freibad Merligen
  • The Beach, Strandbad Bönigen
  • Badeplatz Niederried
  • Frei- und Seebad Spiez am Thunersee
  • Lorraine Bad, Bern
  • Freibad Frutigen
  • Strandbad Brienz
  • Naturstrandbad Burgseeli
  • Schwimmbad Ostermundigen
  • Aarebad Muri bei Bern
  • Strandbad Biel
  • Nidauer Strandbad

BE! Tourismus AG, www.madeinbern.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.