Gemütlich und charmant, schön und komfortabel: Viele Hotels in der Drei-Sterne-Kategorie überzeugen in der Schweiz auf ganzer Linie. Denn es muss nicht immer Luxus pur sein – obwohl Luxus eigentlich nie definiert werden kann, ausser man umschreibt es allenfalls mit „mehr, als man erwartet hat“. Behaglichkeit, kleinere Strukturen und ein wenig mehr Einfachheit stehen je länger je mehr im Fokus vieler Reisenden.

Hotel Spitzhorn, Saanen
Das Hotel Spitzhorn umschreibt sich selbst als 3-Sterne-Hotel mit einer 4-Sterne-Infrastruktur in einer 5-Sterne-Umgebung – und trifft dabei den Nagel auf den Kopf. „Nicht immer mehr von Allem, sondern das Beste vom Wichtigen.“ Und dies im Angesicht des Spitzhorns, jenem eindrücklichen Berg im Saanenland. Diese Dinge sind wahrlich unbezahlbar.
www.spitzhorn.ch

(c) Mark Nolan

Hotel an der Aare, Solothurn
Das wunderschöne Boutique-Hotel überzeugt nicht nur mit seiner bevorzugten Lage direkt an der Aare; das Hotel an der Aare im ehemaligen Schwesternhaus des Alten Spitals vereinigt ausserdem eine stilvolle, moderne Infrastruktur mit historischer Bausubstanz aus dem 18. Jahrhundert. Ein absolut gelungenes Konzept.
www.hotelaare.ch

© Markus Däppen

Hotel Bären, Dürrenroth
Der „Bären“ – das sind drei historische Emmentaler Bauten aus der späten Barockzeit. Und dieses Ensemble bildet mit der spätgotischen Kirche und dem Dorfplatz ein Baudenkmal von Nationaler Bedeutung. Im Gästehaus Kreuz befinden sich insgesamt 10 Klassik- und 10 Eckzimmer. Sie sind mit modernen Elementen sowie historischen Möbeln eingerichtet.
www.baeren-duerrenroth.ch

© Sandra Oberer

Hotel Baslertor, Solothurn
Das Baseltor ist eine Solothurner Institution und ein beliebter Treffpunkt für Geniesserinnen und Geniesser. Hier wird grossen Wert auf Frische, Handarbeit und Nachhaltigkeit gelegt – was sich in der Küche, im Keller und auch in den gemütlichen und individuellen Zimmern widerspiegelt.
www.baslertor.ch

(c) Baseltor Restaurant Hotel

Atrium Hotel Blume, Baden
Eine eigene Thermalquelle, hauseigene Weine und viel Geschichte: Die Blume Baden ist eine Aargauer Institution. So wurde sie bereits 1421 erstmals erwähnt, und gehörte schon damals zu den besten Kuradressen der Thermalstadt.
www.blume-baden.ch

(c) Atrium Hotel Blume

Vital Boutique Hotel Zurzacherhof, Bad Zurzach
Das Vital Boutique Hotel Zurzacherhof ist ein 3-Sterne-Superior-Hotel, nur 50 Meter vom Thermalbad Zurzach, dem grössten Thermalbad im Freien in der Schweiz, entfernt. Der Eintritt in das Thermalbad mit Wellness- und Fitnessbereich ist während dem gesamten Aufenthalt im Preis inbegriffen.
www.zurzacherhof.ch

© Hotelfotograf.ch

Spedition Thun
Das Boutique-Hotel im Herzen der Stadt Thun ist ein Highlight für Freunde des schönen Designs und begeistert durch stimmungsvolles Ambiente und 15 individuell gestaltete Zimmer. Der Name zeugt noch von seiner Vergangenheit: Früher war dies ein Speditionsgebäude der Gerberkäse AG.
www.speditionthun.ch

(c) Spedition Thun

Hotel Bellevue Le Rocheray, Le Chenit
Das Hotel Bellevue Le Rocheray verfügt über 21 komfortable und geräumige Zimmer (von 15 bis 30 m2) in einer aussergewöhnlichen Umgebung am Ufer des idyllischen Lac de Joux. Ein wahrer Geheimtipp!
www.rocheray.ch

(c) La Rocheray

Landgasthof Kemmeriboden-Bad, Schaungnau
Zwischen Wiesen und Bergen im wunderschönen Quellgebiet der Emme steht das Traditionshaus mit 30 Hotelzimmern, das nunmehr in der 6. Generation geführt wird. Ebenfalls bekannt ist der Landgsthof für die legendäre „Merängge“ – ein süsses, handwerkliches Kunststück erster Güte.
www.kemmeriboden.ch

(c) Landgasthof Kemmeriboden-Bad

Hotel des Voyageurs, Lausanne
Das 2015 renovierte, familiengeführte Hotel des Voyageurs begrüsst die Gäste in einem Jugendstilgebäude in einer ruhigen Fussgängerzone im Zentrum von Lausanne. Es liegt unmittelbar neben dem U-Bahnhof und angesagten Viertel Flon mit seinen Bars und Clubs.
www.voyageurs.ch

(c) Pierre Raphoz

Kartause Ittingen, Warth
Die Kartause Ittingen gehört fraglos zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern der Bodenseeregion. Schliesslich beherbergen die authentisch erhaltenen historischen Gebäude heute das Ittinger Museum, die imposante Barockkirche
und das Kunstmuseum Thurgau. Und dazu gehören 68 Hotelzimmer in zwei Häusern.
www.kartause.ch

(c) Ivo Scholz

Hotel Valrose, Rougemont
Rougemont ist ein Feinschmeckerdorf. Dies ist mitunter das Verdienst von
Benoît Carcenat, dem neuen Küchenchef im Restaurant vom Hotel Valrose. Das Haus wurde bereits 1904 erbaut, als die MOB (Montreux-Berner Oberland-Bahn), nach Rougemont kam. So liegt das Hotel auch direkt gegenüber des Bahnhofs.
www.valrose.ch

(c) Hotel Valrose

La Rouvenaz, Montreux
Mitten im Herzen von Montreux befindet sich dieses kleine und feine Hotel direkt am Seeufer. Die Suiten des „Rouvenaz“ verfügen allesamt über einen eigenen Balkon oder eine Terrasse mit einem herrlichen Blick auf den Lac Léman.
www.rouvenaz.ch

(c) La Rouvenaz

Hotel de Londres, Brig
Eine entspannte Atmosphäre, Walliser Tradition und englisches Flair der Belle-Epoque zeichnen das Design Hotel aus. Die gemütliche „Wohnstuba“ ist das Herzstück des Hotel de Londres. Hier trifft man sich auf ein Glas Wein, zum Austausch und Entspannen nach einem ereig­nisreichen Tag.
www.hotel-delondres.ch

(c) Hotel de Londres Brig

Auberge du Mouton, Porrentruy
Die Auberge du Mouton, errichtet im Jahr 1715, inmitten der historischen Altstadt von Porrentruy besitzt eine bewegte Vergangenheit. Acht Zimmer strahlen das aus, was Gäste in einem kleinen Hotel suchen: Komfort und Behaglichkeit. Die Zimmer sind eingerichtet mit auserlesenen Möbeln, die Zeitgeschichte und Modernität verbinden.
www.dumouton.ch

(c) Auberge du Mouton

Hotel & Restaurant La Maison du Prusien, Neuenburg
Köstlich speisen und herrschaftlich wohnen – dies sind die Attribute dieses historischen Hauses in Neuenburg. Die ursprüngliche Brauerei aus dem 18. Jahrhundert verfügt über 10 Zimmer, während die mit 17 GaultMillau-Punkten und drei Hüten ausgezeichnete Küche eine Attraktion für sich ist.
www.hotel-prussien.ch

(c) La Maison du Prussien
(c) La Maison du Prussien

Hôtel du Théâtre, Yverdon-les-Bains
Das Hotel ist ein ehemaliges Patrizierhaus aus dem 19. Jahrhundert. Das schmucke Boutique-Hotel liegt direkt im Herzen der Innenstadt von Yverdon-les-Bains. Das als Swiss Bike Hotel zertifizierte Haus hat 36 Zimmer in zeitgenössisch-raffiniertem Stil.
www.hotelyverdon.ch

(c) DOLORES RUPA

Hotel Roc et Neige, Château-d’Œx
Im schönen Dorf Château-d’Œx, empfängt das Bed & Breakfast-Hotel Roc et Neige, nur 5 Gehminuten vom Bahnhof und dem Stadtzentrum entfernt, seine Gäste. Die Zimmer bieten einen fantastischen Blick auf die Berge. Mit seinen 60 Zimmern ist das Gebäude zur Beherbergung von Indiviualgästen, Gruppen oder Seminaren gleichermassen konzipiert.
www.roc-et-neige.ch

(c) Hotel Roc et Neige

Hotel Adler, Adelboden
Der Adler hat in Adelboden grosse Tradition. 1860 entstand ein Hotel an diesem Standort und bereits im Jahr 1904 folgte der erste Ersatzbau. 1988 wurde der Adler, damals noch als Sporthotel, wiedereröffnet. Anfänglich als einfaches 3-Stern Hotel gestartet, konnte, auch dank der erweiterten Infrastruktur wie SPA und Bad das kleine „s“ für Superior den Sternen angefügt werden.
www.adleradelboden.ch

(c) Hotel Adler Adelboden

La Maison d’Igor, Morges
Von 1915 bis 1917 lebte und arbeitete Igor Strawinsky in Morges. Das von einem prachtvollen Park umgebene Herrenhaus, in dem der russische Komponist residierte, eröffnete 2012 als kleines Hotel: «La Maison d’Igor». Beim Umbau blieben möglichst viele Originaldetails aus dem 19. Jahrhundert erhalten. Opulente Dekoration inklusive.
www.maison-igor.ch

(c) Maison d’Igor