Kleinstadtperlen ganz grossartig

Kleinstadtperlen: Mit diesem Schlagwort macht Baden­Württemberg potenziellen Gästen 16 verschiedene Städtchen im Süden Deutschlands als Reiseziele schmackhaft. Mit Blick auf die besondere Feriensituation in diesem Sommer ideale Ausflugsmöglichkeiten – auch für Besucher aus der Schweiz.

© RENCHTAL TOURISMUS GMBH, HUBERT GRIMMIG

Bad Säckingen, Bretten, Ehingen, Ellwangen, Freudenstadt, Isny, Münsingen, Schorndorf, Schramberg, Schwäbisch Hall, Waldkirch und Weinheim: Diese zwölf Städte beteiligen sich bereits seit 2018 an der von der Tourismus Marketing GmbH Baden­Württemberg gemeinsam mit der Industrie­ und Handelskammer ins Leben gerufen Initiative «Kleinstadtperlen». Und seit diesem Jahr mit von der Partie sind nun auch Calw, Endingen, Rottenburg und Oberkirch. Alle Destinationen liegen abseits des Mainstreams und bieten Möglichkeiten zur individuellen Ausgestaltung des Besuchs. Beste Voraussetzungen, in diesem besonderen Sommer einige unvergessliche Tage im benachbarten Ausland verbringen zu können. Neben dem historischen Stadtbild und vielen inhabergeführten Geschäften eint die vier neuen Mitglieder die Liebe zur regionalen Küche, die in Calw besonders gewürdigt wurde: Das «KrabbaNescht», welches Sitzmöglichkeiten rund um einen Birnbaum anbietet.

©STADT CALW

BROT UND SCHNAPS

In Endingen wird die Brotkultur besonders hochgehalten. Hier findet nicht nur alljährlich der Alemannische Brotmarkt statt, mit Matthias Schwehr trifft man in dessen Bäckerei sogar auf einen Brot­Sommelier. Apropos Sommelier: Natürlich überzeugt die Stadt am Kaiserstuhl auch mit ihrem Weinangebot. Wen es nach Rottenburg zieht, der darf sich neben einem Spaziergang durch die idyllischen Gassen und dem Besuch des Doms St. Martin auf die Neckarfront mit ihren wunderschönen Fachwerkhäusern freuen. Und wer abends in die Gaststätte Hirsch einkehrt, den erwarten ausgezeichnete regionale Speisen. Das Schwarzwald­Städtchen Oberkirch liegt im Renchtal, das als eines der wichtigsten Obstanbaugebiete Deutschlands für edle Wässerchen steht. Allein Oberkirch zählt fast 800 der rund 1100 im Tal ansässigen Schnapsbrennereien.

© SCHWÄBISCHE ALB TOURISMUS, THOMAS RATHAY

WWW.KLEINSTADTPERLEN-BW.DE
WWW.TOURISMUS-BW.DE

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.